Medici-Nacht

22.06.13 | 19:00 Uhr | Mannheim • Museum Weltkulturen der Reiss-Engelhorn Museen



MEDICI-NACHT

Samstag 22. Juni 2013 • 19.00-22.30 Uhr
(Einlass 18.00 Uhr)
Museum Weltkulturen der Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim

Genießen Sie Originalmusik von den berühmten Höfen der Familie Medici aus Florenz. In vier Kurzkonzerten und Führungen durch die Ausstellung „Die Medici" tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Renaissance und des Barock.
Die international renommierten Ensembles „Fala Música" (Leitung: Maurice van Lieshout) und „Mannheimer Hofkapelle" (Leitung: Florian Heyerick) präsentieren eine musikalische Reise nach Florenz von der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts bis ins 17. Jahrhundert. In den Konzertpausen haben die Besucher die Möglichkeit an einer Führung durch die Ausstellung teilzunehmen. Für Essen und Getränke ist ebenfalls bestens gesorgt.

Karten & Info:
Karten zu 29,- Euro in unserem Ticketsystem, Tel. 0621-8321270 und an der Abendkasse: 18-22 Uhr,
50% Ermäßigung für Schüler, Studierende und Schwerbehinderte an der Abendkasse.

Ablauf:
18:00 Uhr Einlass & Abendkasse
19:00 Uhr Konzert 1 
19:30 Uhr Führungsblock A
20:00 Uhr Konzert 2
20:30 Uhr Führungsblock B
21:00 Uhr Konzert 3
21:30 Uhr Führungsblock C
22:00 Uhr Konzert 4
22:30 Uhr Ende


Mit unserem kostenlosen Newsletter werden Sie immer aktuell informiert

Die Medici-Nacht wird in Kooperation mit den Reiss-Engelhorn-Museen durchgeführt. Sie ist die Fortsetzung der „Barocknächte", die in Mannheim seit 2007 vom Verein „MusikForum Mannheim - Zentrum für Alte Musik" veranstaltet werden. Mit der Produktionsleitung ist die Agentur ALLEGRA beauftragt.

Die Presse schrieb über die Barocknächte in Mannheim:
„...Diese Aufführung dürfte zu den bedeutendsten Mannheimer Musikereignissen der letzten Jahre zählen" (Rheinpfalz 2008) "...das Fest der Stimmen und historischen Instrumente...beglückende Einblicke in die Wunderwelt der Alten Musik" (Mannheimer Morgen 2009)

Die MediciZum Musikprogramm

Fala música mit Mami Irisawa (Sopran), Martin Erhardt (Organetto), Hans Lub (Fidel), Constance Allanic (gotische Harfe) und Maurice van Lieshout (Blockflöte) spielen Lieder aus der Zeit von Cosimo dei Medici 'il vecchio' (1389-1464). Virtuose Madrigale und Ballate des Florentinischen Musikers Paolo Tenorista (um 1355-1436/37)  kontrastieren in dem Programm von Fala Música mit den eleganten burgundischen Chansons, die aus verschiedenen Handschriften der Jahre 1450-1470 stammen. Eine Verbindung bilden die Lieder des nordischen Komponisten Guillaume Dufay. Dieser Kapellmeister des 1434-1443 in Florenz residierenden Papst Eugenius IV, ein persönlicher Freund von Cosimo de' Medici, komponierte Lieder in  italienischem und in burgundischem Stil.

Mitglieder der Mannheimer Hofkapelle spielen auf Originalinstrumenten virtuose Musik des 16. und 17. Jahrhunderts. Unter der Leitung von Florian Heyerick stehen Werke der bedeutendsten Komponistinnen der Medici-Zeit auf dem Programm. Francesca Caccini zählte zu den besten Sängerinnen ihrer Zeit. Sie begleitete sich stets selbst auf dem Cembalo oder auf der Laute. Neben Jacopo Peri war sie die wichtigste Musiker-Persönlichkeit am Hofe Großherzogs Ferdinando I. de' Medici in Florenz, das zu dieser Zeit eines der wichtigsten Kulturzentren der Welt war. Chiara Margarita Cozzolani (1602-1678) wurde als jüngste Tochter einer wohlhabenden Kaufmannsfamilie in Mailand geboren. Die überlieferte Musik weist Cozzolani als eine der bedeutendsten Komponisten in der Mitte des 17. Jahrhunderts aus. Einige der ersten von einer Frau veröffentlichten Instrumentalkompositionen von Isabella Leonarda (1620-1704) runden das Programm ab.