Klosterkonzert • Pramsohler & Berben

17.09.17 | 17:00 Uhr | Frankfurt/M • Karmeliterkloster


Léon Berben (Cembalo), Johannes Pramsohler (Violine)

Programm "Johann Sebastian Bach"
„... es müssen hier alle drey Stimmen, jede für sich, eine feine Melodie führen; und doch dabey, soviel möglich, den Dreyklang behaupten, als ob es nur zufälliger Weise geschehe." So beschreibt Mattheson 1739 in seinem „Vollkommenen Capellmeister" die Triosonate.
Diese absolute Vollendung des Genres als sine qua non in der Musik des Barock wurde nirgends so erreicht, wie in den sechs Sonaten für Violine und „Cembalo certato" von Johann Sebastian Bach. Äußerst virtuos verflicht er die drei Stimmen, zwei im Cembalo und eine in der Geige, führt sie ineinander, zueinander und aneinander vorbei, und macht zwei Instrumente wie sie ungleicher nicht sein können zu ebenbürtigen Partnern.

Leon Berben und Johannes Pramsohler stellen sie in diesem Programm Solowerken gegenüber und zeigen somit eindrucksvoll und all umfassend, welche Kunstfertigkeit Johann Sebastian Bach in der Behandlung beider Instrumente beherrschte.

 

Klosterkonzerte 2017
Karmeliterkloster / Institut für Stadtgeschichte, Münzgasse 9, 60311 Frankfurt

Abonnement mit Sitzplatzreservierung
Immer sonntags um 17 Uhr, 5 Konzerte von Mai - Oktober 2017
21.05.17 - 25.06.17 - 23.07.17 - 17.09.17 - 08.10.17

 


Tickets: 18,- € zzgl. Versandkosten, Abendkasse 20,- €